Die Jagd auf social media Kanälen - Vorgestellt #1 Adventure_is_outside

von Freddy Lietz

Die Jagd in sozialen Medien - Aus der Rubrik "Vorgestellt" gibt es heute den ersten Instagram-Account von vielen weiteren. Vorgestellt wird: Alexander alias adventure_is_outside.

Erstaunte Gesichter gibt es häufig in den Gesprächen mit Außenstehenden. "Ich wusste gar nicht, was ihr Jäger so alles macht ! Das war mir in der Form nie bewusst " Die Grundvorstellung schildert meist einen grün gekleideten Menschen im Lodenmantel und einer Büchse um die Schulter im Wald. Meistens erlegt er nur Tiere... sonst eigentlich nichts... Eigentlich überflüssig ?

Beschäftigt man sich mit dem Thema stellt man rasch fest, welche Bedeutung die Jagd in der heutigen Zeit doch hat. Vielseitig, wichtig und mit vielen verschiedenen Facetten. So gibt es zum Beispiel viele sehr interessante Accounts im social media Bereich, welche den Betrachter auf eine Reise mit nehmen -  eine Reise tief in das Erlebnis und in eine Welt voller Verantwortung und wichtigen Entscheidungen. Das Ziel? Artenschutz und eine ausgewogene Flora und Fauna und vieles mehr. Es gibt für mich wenige Accounts die diese Reise so packend und mit so qualitativ hochwertigen Bildern darstellen wie der heutige vorgestellte Account: Adventure_is_outside (Instagram).

Instagram: Adventure_is_outside (Alexander)                                                                      

"Als echter Norddeutscher, geboren an der Ostseeküste, in Eckernförde und aufgewachsen im Reich der Wikinger, an der Schlei, war mir schon als Kind die Natur lieber als die Verpflichtungen, die ein Kind so zu tragen hat. Lieber meinen Vater begleitend blieb ich dem Kindergarten nicht selten fern und wurde so früh auf den Beruf des Försters geprägt. Nicht selten begleitete ich ihn auch bei der Jagd und war stets zu Diensten wenn es darum ging ein Stück Wild zu bergen oder beim Wechsel eines, im Revier, platt gefahrenen Reifens zu wechseln. Ich konnte es nur schwer erwarten endlich 15 zu werden und selbst die Ausbildung für den Jagdschein anzutreten. Im Jahr 2006 war es dann so weit ich war 16 Jahre jung und hielt meinen ersten gelösten Jagdschein in meinen Händen. Damit begann dann das lernen. Durch die Jagd entstand sehr schnell der Wunsch einmal Titelbilder wie sie in den Jagdzeitschriften zu finden sind, zu erstellen, weshalb ich im Laufe meiner Berufsausbildung zum Forstwirt meine ganze Ausbildungsvergütung zusammenkratzte, um mir eine Kamera zu kaufen. So begann das Lernen meiner zweiten Leidenschaft. Mittlerweile ist viel Zeit ins Land gestrichen doch meinen beiden Leidenschaften bin ich treu geblieben. Als Förster und Naturfotograf versuche ich die Facettenreichen Seiten der Jagd und der Natur in Bilder zu fassen und jage, um den jungen Bäumen eine Chance zu geben groß zu werden und natürlich, um leckere Gerichte aus erster Hand zu zaubern." Alexander

www.foto-pirsch.de

Einen Kommentar verfassen

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden