Das blaue Auge im Feld

von Freddy Lietz

.

Die Kornblume - das blaue Auge im Feld. Immer wieder schön zu sehen, auch wenn sie inzwischen recht selten geworden ist.

Die Kornblume – Das blaue Auge im Meer von grasartigen Getreidefeldern. Centaurea cyanus – so botanisch – steht schon lange unter Naturschutz. Häufig sehen tut man sie nicht mehr, dennoch bietet sie eine herrliche Kontrastblüte. Verschiedene Stoffe innerhalb der Kornblume machen sie vor allem zu einer Heilpflanze gegen Probleme im Verdauungstrakt. Früher galt sie als Acker -Unkraut und wurde mehr oder weniger vollständig verdrängt und bekämpft.

Sie begleitet mich hier und da als Kornfeld-Rand-Erscheinung und jedes Mal fasziniert sie mich. Mittlerweile gibt es sie auch als gezüchtete Gartenpflanze mit größeren Blüten – auffälliger und größer.

Die Kornblume ist einjährig und krautig, die Wuchshöhen sind zwischen 20 und 100 cm. Ich entdecke sie häufig in Gersten-Feldern auch gerne in Kombination mit wildem Mohn. Sie erinnert in ihrer Form an Astern und ziehen viele Schmetterlinge, Hummeln und Bienen an. Die Blütezeit erstreckt sich von Juni bis Oktober.

Auch diese Art von Blick für unsere Natur bezeichne ich als mein Jäger-Dasein.

Horrido – Euer Freddy

Einen Kommentar verfassen

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden